Kanne Group setzt sich gegen Mitbewerber durch

Es ist eines der europaweit bekanntesten und prestigeträchtigsten Bauprojekte: Die Rekonstruktion des Berliner Stadtschlosses, welches zukünftig das Humboldt Forum beheimatet.

In diesem einzigartigen Museum gibt es eine Handvoll gastronomischer Einrichtungen, welche in einem europaweiten Ausschreibungsverfahren hart umkämpft waren.

Auch die Kanne Group hat sich an dieser Ausschreibung beteiligt und konnte mit ihrem Konzept für das große Restaurant (das „Restaurant der Kontinente“) im Erdgeschoss letztlich die Gremien überzeugen.

Eine dem Stadtschloss angepasste, moderne Architektur und Inneneinrichtung, gepaart mit einem Speisen- und Getränkeangebot, in welchem alle Gästegruppen des Humboldt Forums etwas finden können, wird voraussichtlich ab Sommer 2020 die Türen für alle Besucher des Forums öffnen.

Neben unterschiedlichen Raumkonzepten innerhalb des Restaurants, welche eine vielseitige und individuelle Nutzung gestatten, wird es auch noch zwei große Außenterrassen geben. Die eine wird im sogenannten Schlüterhof innerhalb der Gebäudestruktur seine Gäste willkommen heißen und die andere außerhalb des Komplexes in Richtung Spree.

Kulinarisch wird auf der Standardkarte eine Komposition von internationalen Gerichten, teilweise als „Crossover“-Küche gestaltet, angeboten. Dazu gesellen sich wechselnde Aktionskarten, die auch die Themen der im Humboldt Forum stattfindenden Ausstellungen unterstreichen soll.

Datenschutz Einstellungen
Wenn Sie unsere Website besuchen, kann sie über Ihren Browser Informationen von bestimmten Diensten speichern, normalerweise in Form von Cookies. Hier können Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern. Bitte beachten Sie, dass das Blockieren einiger Arten von Cookies Ihre Erfahrung mit unserer Website und den von uns angebotenen Diensten beeinträchtigen kann.