Kanne Aktuelles

Eine Auszeit vom Krankenhausalltag

Das Krankenhaus der Augustinerinnen feierte eine Café-Eröffnung

Nach langem Warten ist es endlich soweit: Die neue Cafeteria des Severinsklösterchens wurde eröffnet. Die alten Räumlichkeiten in der 6. Etage wurden in ein modernes Ambiente mit warmen Farben und natürlichen Materialien verwandelt.

Im „Kanne Café“, wie sich die Cafeteria des Severinsklösterchens nun nennt, können Patienten mit ihren Besuchern eine kleine Auszeit vom Krankenhausalltag nehmen. Betrieben wird es von der Kanne Café GmbH, einem der führenden deutschen Unternehmen für moderne Service-Konzepte. Mit der Neueröffnung im Kölner Süden verfügt das Unternehmen nun bereits über 40 Betriebstätten an insgesamt 24 Standorten.

„Mit dem Konzept der Kanne Group konnten wir einen erfahrenen Gastronomie-Partner für den Betrieb unserer Cafeteria gewinnen“, sagte Geschäftsführer Gunnar Schneider. Auch Hermann Kanne-Hunfeld, Vorstand der Kanne Group, freut sich über den neuen Standort: „Wir sind glücklich, dass wir mit dem Kanne Café nun auch in Köln Fuß fassen konnten. Der Blick über die Dächer von Köln macht den Besuch des Cafés sicher für viele zu einem besonderen Erlebnis.“

Das Angebot der neuen Cafeteria ist vielfältig: Ob Frühstück, warmes Mittagessen, Kaffee und Kuchen oder kleiner Snack für Zwischendurch – für jeden Geschmack ist etwas dabei. In der Mittagszeit wird das Sortiment des neuen Betreibers durch ein erweitertes Speisenangebot der hausinternen Küche ergänzt. Darüber hinaus verkauft das „Kanne Café“ weitere Kleinigkeiten zum Mitnehmen wie Zeitschriften und eine Auswahl an Hygieneartikel. In der gemütlichen Lounge können es sich Patienten sowie Besucher des Krankenhauses bequem machen.

Die neue Cafeteria hat montags bis freitags von 7.30 bis 18.30 Uhr und an Wochenenden sowie Feiertagen von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Zurück